Ausbildung

Zukunft bauen

Ausbildung

eine Pflegefachkraft mit einer Bewohnerin beim gemeinsamen Plausch

Ausbildung

Soziale Berufe sind im Kommen. Die demografische Entwicklung zeigt, dass soziale Dienste für unsere Gesellschaft immer wichtiger werden - ihnen gehört die Zukunft. Das Spektrum sozialer Berufe bei der Caritas reicht vom Erzieher in der KITA über den Arzt, den Streetworker, den Sozialberater bis hin zum Alten- oder Gesundheitspfleger oder Schwestern im Pflege- und Hospizdienst. Nachfolgend finden Sie die Ausbildungsstätten im Bistum Erfurt. Klicken Sie auf den Menüpunkt.

Fort- und Weiterbildung

Die Qualifikation von Mitarbeitern wird auch in caritativen Einrichtungen immer mehr zur Schlüsselposition für kompetentes fachliches Handeln und damit der Entwicklung einer hohen Arbeitsqualität. Viele der sozialen Dienste und Angebote sind von einer beschleunigten fachlichen Weiterentwicklung geprägt. Das aktuelle Fachwissen der Mitarbeiter veraltet in immer kürzerer Zeit. Damit rücken gezielte Fort- und Weiterbildung mehr und mehr in den Mittelpunkt von Planungen in der Personalentwicklung.  Die Caritas im Bistum Erfurt  bietet gemeinsam mit der Caritas in der Region Ost ein thematisch breites Programm beruflicher Fort- und Weiterbildung an. 
Weitere Informationen zum Thema "soziale Berufe" gibt es auch unter www.caritas-soziale-berufe.de 

Thüringer Ausbildungseinrichtungen unter dem Dach der Caritas

Berufsbildende Schulen "St. Elisabeth" Erfurt

Die Berufsbildenden Schulen "St. Elisabeth" befinden sich in der Mittelhäuserstraße 76/77, 99089 Erfurt. Seit 1998 arbeiten die drei ehemaligen Berufsschulen in kirchlicher Trägerschaft des Caritasverbandes unter einem Dach: Erzieher, Altenpfleger und Sozialassistenten.  Junge Leute absolvieren derzeit in acht Kursen ihre Ausbildung. Später werden sie in Kitas, im Hort oder in Pflegezentren arbeiten, aber auch Jugendliche betreuen. Die Ausbildung zum Erzieher und zum Altenpfleger dauert drei, die zum Sozialassistenten zwei Jahre. Die Schulen arbeiten mit karitativen Einrichtungen in ganz Thüringen zusammen, denn die Schüler werden nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch ausgebildet. In Bereich der Altenpflege qualifiziert die Caritas auch Umschüler, deren Alter zwischen 35 und 45 Jahren liegt.

Link zur Schulseite hier

Berufsbildende Schule "St. Elisabeth" Heiligenstadt

In der Berufsbildenden Schule "St. Elisabeth" in Heilbad Heiligenstadt / Eichsfeld werden derzeit 7 Bildungsgänge angeboten. Gleich welchen Schulabschluss sie haben, finden Sie andieser Einrichtung entsprechende Qualifizierungs- und Ausbildungsmöglichkeiten. Die Bergschule St. Elisabeth ist eine staatlich anerkannte katholische Schule in Trägerschaft der Ordensgemeinschaft der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel.

Link zur Schulseite hier
 

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Katholischen Krankenhaus in Erfurt

Seit über 75 Jahren werden am Katholischen Krankenhaus "St. Johann Nepomuk” in Erfurt Krankenschwestern und -pfleger ausgebildet. Heute verfügt die Schule über 80 Ausbildungsplätze. Wer den vielseitigen und verantwortungsvollen Beruf des "Gesundheits- und Krankenpflegers" erlernen möchte, muss nicht nur mit Kopf und Hand, sondern vor allem mit dem Herzen dabei sein.
Das Schulgebäude, direkt neben dem Krankenhaus, bietet optimale Bedingungen für die Ausbildung: Moderne Unterrichtsräume, ein Hörsaal mit 70 Plätzen, eine Lehrküche, eine Bibliothek, ein "Pflegekabinett" sowie ein komplett ausgestattetes Krankenzimmer für praxisnahe Übungszwecke erleichtern das Lernen an unserer Pflegeschule. Das Profil unserer Schule wird durch das christliche Gottes- und Menschenbild geprägt. Sie steht allen denjenigen offen, die sich auf das spezifische Konzept der Ausbildung einlassen wollen. Die Ausbildung endet mit der staatlichen Abschlussprüfung zum/ zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in.

Link zur Schulseite hier

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in Heiligenstadt

Die staatlich anerkannte Schule besteht seit 1932. In drei Ausbildungsjahren werden 70 bis 80 Schülerinnen und Schüler zu jungen Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pflegern ausgebildet. Erfahrene Medizinpädagogen, Ärzte, Seelsorger und Praxisanleiterinnen garantieren eine Ausbildung auf hohem Niveau. Gelebte christliche Traditionen bereichern den Schulalltag.

Link zur Schulseite hier
 

Das Kolping - Bildungswerk Thüringen e.V.

Das Kolping - Bildungswerk Thüringen e.V. versteht sich als Dienstleister in allen Fragen der beruflichen Aus- und Weiterbildung.
 
Schwerpunkte unseres Angebots sind Erziehung und Bildung im Kindesalter, Berufsvorbereitung und Berufsausbildung für benachteiligte Jugendliche sowie das Angebot eines Jugendwohnhauses und Weiterbildung bzw. Umschulung für Erwachsene.

Link zur Schulseite hier

Bildungszentrum Menteroda

Das Bildungszentrum der KAB in Menteroda fördert Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer beruflichen Entwicklung, bietet Ihnen jugendgemäßen Wohnraum und unterstützt sie bei der Lösung sozialer Probleme. Es werden individuell und sozial benachteiligten jungen Menschen Perspektiven für ein selbstbestimmtes, selbstständiges und menschenwürdiges Leben eröffnet.

Link zur Schulseite hier

Christophorus-Schule Erfurt

Die Christophorus-Schule ist eine staatlich anerkannte Förderschule in Erfurt.  In die Schule können alle Kinder und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in der geistigen Entwicklung aufgenommen werden, sofern sie sich im schulpflichtigen Alter befinden.

Link zur Schulseite hier

St. Franziskus-Schule Dingelstädt

Die St. Franziskus-Schule ist eine Förderschule mit dem Bildungsgang zur individuellen Lebensbewältigung und wird als Ganztagsschule geführt.  Die Schule versteht sich als ein Angebot für Schüler, deren Eltern oder Betreuer eine im katholischen Glauben wurzelnde, am christlichen Menschenbild orientierende Bildung und Erziehung bejahen und wünschen.  In ihren Bildungs- und Erziehungszielen erfüllt sie die Anforderungen, die an eine staatliche Förderschule zur individuellen Lebensbewältigung in Thüringen unter Beachtung des gültigen Lehrplans gestellt werden. Alle Anstrengungen der Lehrkräfte müssen- nach diesem Menschenbild ausgerichtet darauf zielen, die Person des Schülers "in die Mitte" zu stellen.
In der Schule erstreckt sich unterrichtliches Handeln über den gesamten Tagesablauf. Die Vorbereitungen und Einnahme der Mahlzeiten, Pflege und spezielle individuelle Fördermaßnahmen gehören zu den unterrichtlichen Aufgaben, für die sich jeder pädagogische Mitarbeiter aufgrund der Zielsetzung der Schule verpflichtet weiß.

Link zur Schulseite hier
 

Service

Soziale Berufe in der Caritas

Zwei junge männliche Freiwillige  / KNA / Oppitz

Zwei junge männliche Freiwillige  / KNA / Oppitz

Interessiert an der Arbeit mit und für Menschen? Hier findest Du Informationen für alle Arbeitsfelder aus der Welt der Sozialen Berufe im Überblick. mehr

Service

Berufliche Fortbildung und Qualifikation in der Caritas

Fortbildung

Fortbildung

Die Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört zu den grundlegenden Aufgaben der verbandlichen Caritas. Mit ihrem Kursen, Seminaren, Fort- und Weiterbildungen tragen die Bildungsanbieter der Caritas dazu bei, die Qualität sozialer Arbeit in der Caritas zu steigern. mehr